FIS V Plus

Der kraftvolle Injektionsmörtel für Beton und Mauerwerk.

FIS V Plus

Über Generationen hinweg andauernde Sicherheit

Mit dem FIS V Plus etabliert fischer den ersten universell anwendbaren Injektionsmörtel mit einer bewerteten (ETA) Lebensdauer von 100 Jahren in Beton. Neben der Langlebigkeit erhöht sich die Verbundfestigkeit in Beton bei der neuen Generation an fischer Universalmörteln um bis zu 45 Prozent und sorgt somit für höchste Sicherheit über ein ganzes Jahrhundert hinweg.

Ob Stahlkonstruktionen, Konsolen, Fassaden, Rettungsleitern oder Kabeltrassen – mit dem FIS V Plus können Anwender mit einem einzigen Produkt zahlreiche Befestigungsaufgaben bemessen und durchführen.

Zum Produkt Katalog


Eigenschaften des FIS V Plus

ETA Bewertung: 100 Jahre Nutzungsdauer für Verankerung in Beton

Die neue ETA Bewertung in Beton bestätigt die Dauerhaftigkeit des Injektionsmörtels auch bei einer verlängerten Nutzungsdauer von 100 Jahren anstatt den üblichen 50 Jahren unter normaler als auch unter seismischer Beanspruchung. Dies ist ein nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit, sondern kommt auch insbesondere bei Infrastrukturprojekte zu tragen, die auf eine lange Lebensdauer ausgelegt sind.

FIS V Plus

Zulassung bei widrigen Wetterbedingungen

Die Verarbeitung auch bei tiefen Bauteiltemperaturen bis zu -10 Grad und die Möglichkeit in wassergefüllten Bohrlöchern sicher zu verankern, bietet mehr Flexibilität bei Planung und Ausführung vor Ort.

Der Hochleistungsmörtel FIS VW Plus High Speed sorgt mit seiner außergewöhnlich kurzen Aushärtezeit auch bei niedrigen Temperaturen für einen zügigen Arbeitsfortschritt.

FIS V Plus

Optimierte Rezeptur

Die leistungsstarke Rezeptur des FIS V Plus führt zu verbesserten Lastwerten in gerissenem und ungerissenem Beton. Neben bis zu 45 % höheren Lasten im ungerissenen Beton sind auch im gerissenen Beton Laststeigerung bis zu 25 % erreicht worden.

Außerdem hat der FIS V Plus aktuell die am meisten zugelassenen Mauerwerkssteine am Markt in der ETA geregelt. Somit ist der Universalmörtel für nahezu jede Anwendung die zuverlässigste Lösung.

Umwelt-Produktdeklaration (EPD)

EPD steht für Umwelt-Produktdeklaration (Environmental Product Declaration), die vom Institut Bauen und Umwelt e.V. vergeben wird. Eine EPD beschreibt Baustoffe, Bauprodukte oder Baukomponenten im Hinblick auf ihre Umwelteinwirkungen auf Basis von Ökobilanzen sowie ihre funktionalen und technischen Eigenschaften. Diese quantitativen, objektiven und verifizierten Informationen beziehen sich auf den gesamten Lebenszyklus des Bauprodukts – von der Rohstoffentnahme über die Produktion, die Transporte und den Einbau ins Gebäude bis zum Ende der Nutzungsphase mit Entsorgungs- bzw. Recyclingmöglichkeiten.

Somit bilden EPDs eine wichtige Grundlage für die Nachhaltigkeitsbewertung von Bauwerken und ermöglichen zugleich die Nutzung zertifizierter Produkte für nachhaltige Bauprojekte (bspw. nach LEED – Leadership in Energy and Environmental Design). Bei fischer haben unter anderem die Injektionsmörtel FIS V Plus, FIS VW Plus, FIS VS, FIS HB und FIS SB eine Umwelt-Produktdeklaration erhalten.

 

Zur Umwelt-Produktdeklaration (EPD)


Zugelassen für eine Vielzahl an Baustoffen

Gerissener und ungerissener Beton

Vollziegel und Kalksandvollstein

Lochziegel und Kalksandlochziegel

Porenbeton

Anwendungen

Stahlkonstruktionen

Geländer

Rettungsleiter

Hochregallager

Bewehrungsanschlüsse

Wetterschalenverankerungen

FIS V Plus

Umfangreiches Zubehörsortiment

Das umfangreiche Zubehörsortiment von Ankerstangen bis Innengewinde- und Bewehrungsanker ist optimal auf den Universalmörtel FIS V Plus abgestimmt. Das steigert die Flexibilität des Systems und ermöglicht ein breites Anwendungsfeld von der Verankerung in Beton und Mauerwerk über Bewehrungsanschlüsse bis hin zu speziellen Anwendungen.
Hierfür wurde der FIS V Plus in die Zulassung des fischer FWS II Sanierankers für die Sicherung von Wetterschalen dreischichtiger Außenwandplatten als auch in die Zulassung für die nachträgliche Verankerung von Vormauerschalen mit dem fischer Verblendsanierankers VBS mit aufgenommen.


Verarbeitungs- und Aushärtezeiten im Vergleich

 

Temperatur im Verankerungsgrund      Maximale Verarbeitungszeit      Minimale Aushärtezeit     
FIS V Plus     FIS VW Plus High Speed     FIS V Plus     FIS VW Plus High Speed     
-10 bis - 5°C - - - 12 Std.
> -5 bis 0°C - 5 min. 24 Std. 3 Std.
> 0 bis +5°C 13 min. 5 min. 3 Std. 3 Std.
> +5 bis +10°C 9 min. 3 min. 90 min. 50 min.
> +10 bis +20°C 5 min. 1 min. 60 min. 30 min.
> +20 bis +30°C 4 min. - 45 min. -
> +30 bis +40°C 2 min. - 35 min. -
* gültig nur für Beton, in Mauerwerk erst ab 0 Grad.

Maximale Sicherheit für Mensch und Natur – FIS V Zero

Der fischer Injektionsmörtel FIS V Zero ermöglicht durch seine kennzeichnungsfreien Inhaltsstoffe eine jederzeit anwenderfreundliche und sichere Montage. Der Injektionsmörtel ist gleichermaßen für Verankerungen in Beton und Mauerwerk, bei nachträglichen Bewehrungsanschlüssen sowie in wassergefüllten Bohrlöchern zugelassen.

Mehr erfahren

cd-8cc8ccd64-k2sst